Mit dem Abi auf die Überholspur – in 3,5 Jahren 2 Abschlüsse!

Mit dem Abi auf die Überholspur

Als einer der innovativsten Wirtschaftszweige ist das KFZ-Gewerbe ganz besonders auf qualifizierten Führungsnachwuchs angewiesen. Das digitale Zeitalter hat auch vor Deutschlands liebstem Kinde, dem Automobil, nicht Halt gemacht. Im Gegenteil: Hybridtechnik, E-Mobilität und moderne Abgastechnik sind heute die Themen in dieser Branche. Dementsprechend werden Nachwuchskräfte benötigt, die nicht nur mit dem technischen Fortschritt mithalten können, sondern auch über Führungsqualitäten und Organisationstalent verfügen. Echter Führungsnachwuchs braucht also nicht nur eine geschickte Hand, sondern auch einen klugen Kopf!

Für diese klugen Köpfe gibt es nun eine besonders attraktive Einstiegsmöglichkeit in das KFZ-Gewerbe in unserem Hause!

Dank eines an die Kenntnisse von Abiturienten angepassten Zeitplanes können innerhalb von nur 3,5 Jahren gleich 2 Abschlüsse im Kfz-Handwerk gemacht werden. Das heißt: Gesellenbrief und Meisterbrief in der gleichen Zeit, die andere für ein Grundstudium brauchen (Auszug aus der Informationsbroschüre der Kfz-Innung Rhein-Neckar-Odenwald).

Interview zur „Abi-Ausbildung“ an der Heinrich-Lanz Schule I Mannheim
mit Manfred Brenner Geschäftsführer der Brenner GmbH.

HLS I: Warum stellen Sie in Ihrem Unternehmen Kfz-Azubis mit Abitur ein?
Brenner: In unserem Unternehmen liegt der Fokus der innerbetrieblichen Ausbildung auf der gezielten Vermittlung von Kfz-spezifischen Fertigkeiten und Kenntnissen. Auszubildende mit Abitur oder Fachhochschulreife lernen leichter in der Berufspraxis und gehen bei der Fehleranalyse sowie im Umgang mit elektronischen Testsystemen strukturiert vor. Die Abi-Azubis sind etwas älter und verfügen über einen hohen Grad an Abstraktionsvermögen.

HLS I: Wie sehen Sie als Unternehmer die Zukunftsperspektiven Ihrer Azubis im Betrieb?
Brenner: Die mehrjährigen Erfahrungen mit unseren Abi-Azubis sind durchweg positiv. Nach dem Durchlaufen der einzelnen Ausbildungsabteilungen können wir im Dialog die individuellen Stärken der Azubis sicher erkennen. Damit sind wir in der Lage, die jeweiligen Arbeitsstellen innerhalb des Unternehmens mit jungen, motovierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zukunftsorientiert zu besetzen. Die Abi-Ausbildung stellt für mich einen wertvollen Baustein der zukünftigen Personalgewinnung dar.

Offene Stellen finden Sie unter Jobs – wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

zurück zur Übersicht
Nach oben

Schließen